Standort

Neuhofstr. 9
64625 Bensheim

Kontakt

Wir beraten Sie!
06251 944 99 34

Bürozeiten

Montag - Freitag:
9:00 - 17:00

Standort

Neuhofstr. 9
64625 Bensheim

Kontakt

Wir beraten Sie!
06251 944 99 34

Bürozeiten

Montag - Freitag:
9:00 - 17:00

Heizkosten reduzieren mit vorausschauendem Handeln

Über das eigene Wärmeempfinden Gedanken machen

Der Winter naht, draußen wird es von Tag zu Tag kühler und unangenehmer, was gibt es da Schöneres, als die Heizung anzumachen? Allerdings sollte man sich aufgrund der aktuellen Heizkostensituation Gedanken über das richtige und notwendige Heizen machen.
Benötigt man es wirklich so warm im Raum, daß ein Tshirt und kurze Hosen reichen? Lieber barfuß im Zuhause laufen – oder eventuell doch ein paar dickere Socken anziehen?
Wie sieht es im Büro aus? Ist einzig und alleine der Arbeitgeber dafür verantwortlich, effizient und vorausschauend zu Handeln, oder auch man selbst?

Die Heizungen nicht zu hoch drehen

Aufgrund der aktuellen Heizkostensituation sollte Jeder sich Gedanken machen, egal ob Zuhause oder auf der Arbeit, inwieweit Heizkosten zu sparen sind und wie warm bzw. heiß es in den Räumen sein sollte.
Fakt ist, daß Jeder dafür verantwortlich ist, praktisch zu Handeln und vor allem nicht unnötig Energie zu verbrauchen.
In den eigenen 4 Wänden ist das Handeln und das Senken der Raumtemperatur meist einfacher handzuhaben, als in der Firma.
Allerdings kann man auch täglich am Arbeitsplatz energiesparend Handeln – so schwierig ist es nicht, aber es kostet eventuell Einige von uns Überwindung.

Wärmere Kleidung und warme Getränke gegen das Frösteln

Für Viele von uns gibt es nichts Schlimmeres, als den ganzen Tag zu bibbern und zu frösteln – am liebsten würde man sich den ganzen Tag in eine warme Decke wickeln und nicht nach Draußen gehen. Aber das geht nun mal nicht und deswegen sollte man sich überlegen, wie man es auch ohne viel Heizen angenehm warm bekommt.
Im Büro helfen z.B. warme Getränke, hauptsächlich wärmende Teesorten oder auch in der Mittagspause eine warme Suppe. Auch öfters vom Platz aufstehen und ein paar Schritte gehen bewirken Wunder.
Selbstverständlich sollte man auch angemessene Kleidung tragen und sich nicht unbedingt im Sommeroutfit an den Arbeitsplatz setzen.
Schenken Sie doch Ihren Mitarbeitern ein paar warme Sweatshirts, die mit dem Firmenlogo bedruckt sind – oder verteilen Sie ein paar bedruckte Kaffeetassen oder Trinkflaschen, damit genügend (warme) Getränke getrunken werden.
Wem es trotz Allem zu kalt ist, der kann sich auch eine Wärmflasche oder ein Kirschkernkissen in den Rücken legen.

Erkältungen vermeiden

Schlußendlich ist es wichtig, daß man nicht wegen mangelnder Wärme krank wird oder sich permanent erkältet. Denn ein ständiges Fehlen am Arbeitsplatz bringt Niemanden etwas.
Aus eigener Erfahrung gesagt, helfen warme Suppen, speziell Gemüsesuppen oder Tees, um sich von Innen zu wärmen und auch das Immunsystem zu stärken.
Wärmere Socken helfen dabei, daß die Füße nicht auskühlen und der ein oder andere Spaziergang in der Mittagspause kann helfen, seine Abwehrkräfte zu stärken, denn frische Luft – auch in der kühleren Jahreszeit ist nach wie vor wichtig und hilft, einen freien Kopf zu bekommen.
Mit einer cool bedruckten Winterjacke macht ein Spaziergang doppelt soviel Spaß….

Noch mehr News und Infos: